Der Heliprof

Der Heliprof wurde dieses Jahr auf dem Sommerfest am 29.06. im Innenhof des Gebäudes 64 verliehen.

Der Titel des Heliprof wird jährlich von den Studierenden der Studiengänge Informatik, MI, MedInf (MDI), MIW, MLS, EDT und MML, IB und Psychologie verliehen und zeichnet den beliebtesten Dozenten der Sektion MINT aus.

Der Preis blickt hierbei auf eine lange Tradition zurück. Das erste Mal wurde er 1999 vergeben. Die von der damaligen Fachschaft Informatik organisierte Wahl suchte unter den lehrenden Informatik-Professoren denjenigen, der bei den Studierenden am beliebtesten war.

Nachdem über mehrere Jahre hinweg verschiedene Dozenten erfolgreich mit dem Heliprof geehrt wurden, wurde die Vergabe mit Einführung der „Popollog“-Evaluation im WS 2004/2005 eingestellt.

Auf Initiative der Fachschaften Computer Sciences und Molecular Life Science sowie des Studiendekans Prof. Stefan Fischer wird der Lehrpreis seit dem Sommersemester 2007 wieder jährlich vergeben. Die Studierenden der Sektionen MINT sind jedes Jahr dazu aufgerufen, den Dozenten/die Dozentin zu wählen, der/die ihrer Meinung nach die beste Lehre macht, sich besonders für die Studierenden eingesetzt oder die Studierenden in ihrem bisherigen Studienverlauf entscheidend geprägt hat.

Im Anschluss an die Wahl wird dem/der Gewinner/in der „Goldene Heliprof“, der Wanderpokal der Studierendenschaft, sowie eine Urkunde überreicht.

Die Gewinner der letzten Jahre

2016
Dr. Norbert Linz
2015
Prof. Dr. Philipp Rostalski
2014
Prof. Dr. Till Tantau
2013
Prof. Dr. Jürgen Prestin
2012
Dr. Dennis Pfisterer
2011
Prof. Dr. Christian Hübner
2010
Prof. Dr. Till Tantau
2009
PD Dr. Dirk Langemann
2008
PD Dr. Hanns-Martin Teichert
2007
Prof. Dr. Till Tantau
 
 
Bei der Wahl sind stets die Gewinner der letzten beiden Jahre gesperrt. Die Geschichte um den Heliprof findet ihr hier.